Zurück zu Veranstaltungen

Basar 16.02.2013

Wer den jüngsten Basar des Evangelischen Kindergartens Hiddenhausen besuchen wollte, merkte schon bei der Parkplatzsuche, dass es wieder einmal voll werden könnte. Als das Evangelische Gemeindehaus um 11 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet wurde, standen die Kaufinteressenten bis hin zur Löhner Straße. Sie nutzten die Gelegenheit, sich günstig mit Kinderkleidung, Badesachen und Schuhen in allen Größen einzudecken. Auch Spiele, Spielsachen, Bücher, Kassetten und DVDs waren reichlich im Angebot. Erstmals war ein Außenzelt aufgebaut, dort gab es  Kinderfahrräder, Bobbycars , Kinderwagen und Autositze.

An drei Kassen wurden lange Kundenschlangen einträchtig von Mitgliedern des Elternrates, des neu gegründeten Freundeskreises und Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte bedient. Andere boten Kaffee und andere alkoholfreie Getränke sowie die gespendeten Kuchen und Torten an. Der Freundeskreis machte erstmals mit dem Verkauf von Bratwürsten auf sich aufmerksam. Wenn demnächst Amtsgericht und Finanzamt dem neuen Verein ihren Segen erteilt haben, kann die Mitgliederwerbung richtig losgehen.
Nach dem offiziellen Ende um 13,30 Uhr sortierten fleißige Helfer alle übrig gebliebenen Artikel wieder zurück in die Transportbehältnisse, schon um 17 Uhr konnten die Verkäufer ihr Geld abholen. Zehn Prozent der Erlöse kommen direkt dem Kindergarten zugute, der damit Extraausgaben finanzieren kann. Ende September findet der traditionelle Herbstbasar statt.